Wahlprogramm





1.) Attraktivitätssteigerung der Gemeinde:

Der demographische Wandel trifft auch unsere Gemeinde. Deshalb müssen wir uns fragen, was können wir tun, um unsere Gemeinde attraktiv zu machen. Vieles wurde schon begonnen, aber es gibt auch noch viel zu tun!

Mehr…

2.) Umwelt- Klima- und Hochwasserschutz, Notfallbekämpfung

Der Klimawandel und seine Folgen sind auch teilweise in Dörentrup schon zu spüren. Um unseren Enkeln und deren Nachkommen eine Welt zu hinterlassen, auf der das Leben auch noch lebenswert ist, müssen wir auch in Dörentrup Maßnahmen ergreifen, um einerseits den Klimawandel andererseits seine Folgen und die daraus entstehenden Katastrophen bekämpfen zu können!

Mehr…

3.) Haushaltssanierung weiter betreiben

Unser Gemeindehaushalt schiebt noch immer etliches an Schulden vor sich her. So hatte in 2019 die Zins- und Tilgungslast mit ca. 0,54 Mio. € noch immer etwa 1/10 von dem, was unserem Haushalt zur „freien“ Verfügung steht. Was heißt, die großen Brocken wie die Personalkosten (4,0 Mio. €) und die Transferaufwendungen für die Kreisumlage, Jugendamtsumlage usw. (6,4Mio. €) sind da schon heraus gerechnet. Allerdings sind noch andere kleinere, fest vorgegebenen Ausgaben in den „freien“ ca. 5,5 Mio. € enthalten. Hier müssen wir zusehen, dass wir unseren Nachkommen diese Last endlich abnehmen, damit sie mit ihrem Haushalt dann auch wirklich das umsetzen können was sie für richtig halten, und nicht weiterhin unsere bzw. die Schulden unserer Väter zurückzahlen müssen.

Mehr…

4) Offenheit und Ehrlichkeit sollten Rat und Verwaltung als hohes Gut betrachten

Nur wenn Verwaltung und Rat gegenüber den Bürgern offen und ehrlich bleiben und von sich aus auf Probleme der Bürger mit Menschlichkeit eingehen, wird die Bevölkerung die Handlungsweise der Gemeinde ernstnehmen, auch wenn nicht immer alle Wünsche erfüllt werden können. Bürgerstammtische in den einzelnen Ortsteilen durch den Rat halte ich hier z.B. für eine gute Möglichkeit zur Kommunikation. Auch so kann der Radikalisierung in unserer Gesellschaft begegnet werden.



All das kann nur unter dem Motto: „Zum Wohle der Gemeinde Dörentrup!“,
stehen, wozu sich alle Ratsmitglieder bei ihrer Amtseinführung verpflichten.